Ohne Panik

Buchtipp: Transport von Philip P. Peterson (für „Raumschiff Enterprise“-Fans

Ich bin total hin und weg von der Buchserie, die ich gerade lese: Transport von Phhilip P. Peterson.

Mittlerweile bin ich beim 3. Band. Das erste Buch habe ich an einem Abend am Pier durchgelesen, das zweite im Flugzeug, und jetzt bin ich beim dritten.

Als Kind mochte ich Raumschiff Enterprise: Das Erkunden neuer Welten mit bizarren Lebensformen. Und genau darum geht es in dieser Trilogie: Auf der Erde wird eine Sphäre gefunden, die offensichtlich als Transporter in andere Welten dient. Da man nicht weiß, wohin die Sphäre ihre Passagiere transportiert, rekrutiert man zum Tode verurteilte Straffällige, um die Sphäre zu testen. Es gibt Planeten mit anderer Schwerkraft, und so kann es vorkommen, dass der Astronaut bei Ankunft am Ziel sofort pulverisiert wird. Oder von Säure zersetzt. Oder von wilden Tieren gefressen. Oder…. Natürlich finden die Astronauten Planeten, auf denen es Leben gibt, und dort treffen sie dann auf bizarre Tiere und Pflanzen. Mich erinnerte das Ganze ein wenig an die Hunger Games – ohne die Hunger Games.

Mehr über die Handlung möchte ich eigentlich gar nicht erzählen. Wer Raumschiff Enterprise damals mochte, wird Philip P. Petersons Transport-Reihe mögen. Ich kann auf  es auf jeden Fall kaum erwarten, gleich weiter zu lesen.

Die Handlung der Bücher ist für mich irre gut. Spannend, wie gesagt, ich kann sie nicht weglegen. Peterson hat eine irre Fantasie, immer wieder passiert etwas, was ich nicht gedacht hätte, was jedoch dennoch logisch ist – die Handlung ist also originell, niemals jedoch an den Haaren herbeigezogen.

Was mir nicht so gefällt ist der Sprachstil: Er ist arg einfach. Insgesamt aber ist das nicht so schlimm, der spannende Plot macht jegliche andere Schwächen wett.

Also: Eine absolute Empfehlung. Und wenn man sich die Bücher auf den Kindle herunterlädt, dann mit einem Preis von 3 bzw 4  Euro pro Buch auch ein echtes Schnäppchen. Ich bin ein echter Fan geworden!

Weitere Infos auf Amazon:

Transport von Philip P. Peterson

%d Bloggern gefällt das: